Skip navigation

Category Archives: Ich weiß ja nicht…


Oh Mann…


Advertisements


Ja, das sind Kabelbinder!



Leute, benutzt doch endlich GPG und verschlüsselt eure Mails. Dann können die bei der Bahn usw auch schnüffeln, wie sie blöd sind.



Copyright in Obamas Weißem Haus…

…naja, zumindest der Website 😉

https://www.whitehouse.gov/copyright/

Gut:

Pursuant to federal law, government-produced materials appearing on this site are not copyright protected. The United States Government may receive and hold copyrights transferred to it by assignment, bequest, or otherwise.

Except where otherwise noted, third-party content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 License. Visitors to this website agree to grant a non-exclusive, irrevocable, royalty-free license to the rest of the world for their submissions to Whitehouse.gov under the Creative Commons Attribution 3.0 License.

Schlecht:

DMCA Notice
The White House respects the intellectual property of others, and we ask users of our Web sites to do the same. In accordance with the Digital Millennium Copyright Act (DMCA) and other applicable law, we have adopted a policy of terminating, in appropriate circumstances and at our sole discretion, subscribers or account holders who are deemed to be repeat infringers. We may also at our sole discretion limit access to our Web site and/or terminate the accounts of any users who infringe any intellectual property rights of others, whether or not there is any repeat infringement.

Change we can believe in?



Bei der Deutschen Bahn kann man anscheinend nicht nur Kinder aussetzen, sondern hat ab und zu sogar Humor.



Vor Gebrauch Schütteln

stand auf dem Orangensaft in der PET-Flasche.
Glaube nichts, was du auf Verpackungen liest! Ich hatte eigentlich schon geduscht…



xkcd – I Know You’re Listening.



Diesmal soll die Welt durch ein schwarzes Loch, welches wir mit dem LHC am CERN selber machen, aufgesogen werden. Sagt zumindest dieser etwas zerstreut wirkende Wissenschaftler. Der LHC wurde heute angeschaltet und bisher steht die Erde noch. Allerdings laufen die eigentlichen Experimente ja auch noch nicht.
Wer sich nicht ganz sicher ist, ob die Welt noch da ist, kann den aktuellen Status auch jederzeit unter http://hasthelargehadroncolliderdestroyedtheworldyet.com/ nachprüfen.
Vielleicht kann man die ganze Weltuntergangsstimmung ja irgendwie sinnvoll nutzen.



Ich habe mir heute das Firefox-Addon GooglePreview installiert. Klappt super. Für Myvideo.de wurde allerdings ein, sagen wir mal, unglückliches Bildchen gefunden:
googlepreview für myvideo

GooglePreview für myvideo.de

Da sollen die Verschwörungsfreaks mal was draus machen! 😉



Was laut Bild alles „verflucht“ ist. Und das nur dieses Jahr…



http://www.tagesanzeiger.ch/dyn/news/ausland/906407.html



Yippie! Bald gibts auch das Arbeitslosengeld per Chipkarte. Das klappt bei der Gesundheitskarte schon unglaublich prima. Klar, man muss wieder ein paar Daten speichern. Aber die sind bei der Regierung ja total sicher und werden natürlich nur für dein reibungslosen Betrieb der 400 neuen elektronischen Karten und Ausweise gebraucht. Und zur Terrorabwehr natürlich. Und gegen Sozialschmarotzer, Steuerhinterzieher, Filesharer Raubkopierer, Schwarzfahrer, nicht-zurück-Winker und anderes antisoziales Gesindel…



Europaweiter Atom-Alarm ausgelöst.

Franc, Jože und Marjan müssen das jetzt anscheinend ausbaden. Na dann viel Glück! 😉



Ich habe heute seit längerem mal wieder traditionelles Fernsehen geschaut und bin dabei zufällig bei Arte auf die aufschlussreiche Dokumentation „Die wunderbare Welt der Exkremente (Teil 2/3)“ gestoßen.

Am lustigsten war der Teil über Fäkalien im Weltall. Neben allerlei Weltraumschrott aus Metall fliegen da oben wohl auch jede Menge Endausscheidungen jeglicher Art durch die Gegend. Auf dem Mond haben wir angeblich sogar noch einen ganzen Sack mit Kacke liegen!

Als Weltraumtourist würde ich mir das mit dem Spaziergang im All jedenfalls noch einmal überlegen. Und auf potentielle Besucher wirkt unsere urinangereicherte Atmosphäre sicher auch nicht gerade einladend. Vielleicht hilft’s ja aber auch beim Klima.



Was heißt das eigentlich? Ich bin mir zwar ziemlich sicher, selber nicht emo zu sein, aber woher soll ich das wissen?

Ist emo überhaupt ein richtiges Wort?

Ist Emo eine Musikrichtung, wie Wikipedia nahelegt? Oder eine komisch aussehende weinerliche Subkultur, die irgendwie aus anderen Subkulturen (Punk, Hardcore, Goth?) mutiert ist, wie andere berichten? Ist emo ein Zustand, eine Einstellung oder nur eine Witzvorlage? Ist man emo, wenn man Bands mag, die manche als emo bezeichnen? Oder erst wenn man rumläuft, als wär neben einem ne Gruppe Tokio-Hotel-Fans explodiert?

Und was für eine Art Wort soll das überhaupt sein? Ist es ein Nomen („guck mal ein/eine Emo“), ein Adjektiv („voll die emo Frisur“, ein Adverb („der tanzt voll emo“) oder vielleicht sogar ein Verb („morgen emo ich ein bisschen“)?

Ich weiß ja nicht…